becameinsane

Wenn trinken keine Lösung ist, hab ich auch kein Problem.
 

Categories

mehr

Letztes Feedback

Meta





 

Okay.

Halli, hallo, hallöchen!

 

Ich habe ja schon einmal erzählt, dass ich innerlich sehr ambivalent bin.  Jedenfalls weiß ich nicht ob ich gesund werden möchte. Im Moment ist alles gut so. Ich bin nicht übermäßig depressiv, aber auch nicht happy, und ich glaube, dass das gerade ein ganz gutes Mittelmaß ist.

Klar schlafe ich manchmal Mittags wenn ich heimkomme direkt und stehe erst ein paar Stunden später wieder auf, oder liege einfach tagelang nur rum. Und ich esse auch nicht sonderlich viel, bzw. wenn ich esse, dann recht ungesund (Heute: zwei Brötchen mit Nutella nach meinem Mittagsschlaf). Ich merke auch, dass ich bewusst versuche meine Stimmung zu drücken, als darf es gerade nicht sein, dass ich gute Laune habe. Aber das alles ist okay. Das alles und noch viel mehr ist einfach okay.

 

Ich schaffe es langsam in der Schule meine Ärmel etwas hoch zu schieben, ohne direkt panisch zu werden. Ich habe aber außeracht gelassen, dass andere panisch werden könnten..
Normalerweise reagieren die Menschen nicht, jedenfalls nicht offentsichtlich. Sie sehen es, denken sich ihren Teil dazu und ignorieren es.
Maria hat nicht so reagiert. Sie saß in Chemie neben mir, und hat es gesehen kurz nachdem ich meine Ärmel etwas hoch geschoben habe. Sie ist erschrocken, hat meinen Arm angefasst, mich gefragt was das ist, mich unfassbar angeguckt und gesagt, dass sie das nicht wusste. Woher denn auch? Ich renne ja nicht mit einem Schild um den Hals rum, auf dem steht: "Ich ritze mich. Willst du es mal sehen?"

Sie: "Was ist das? Oh mein Gott..."
Ich: "Das sind alte Narben."
Sie: "Wie alt?"
Ich: "Ein paar Monate."

Und schon die nächste Lüge. Denn diese Narben sind ein paar Wochen alt, und ich kann von Glück sagen, dass sie sich wohl nicht mit Wunden in dieser Größenordnung auskennt. Denn sonst wüsste sie das. Meine Narben sind noch stechend rot.

Ich wusste wirklich nicht wie ich auf ihre Reaktion reagieren sollte. Ich habe einfach weiter auf den Unterricht geachtet und meine Ärmel wieder runter gezogen.

Heute ist nicht mein Tag, oder meine Woche, bzw. mein Monat. Eigentlich noch nichtmal mein Jahr, aber hey...

XOXO
Sha

25.11.14 21:12

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen